74 Stunden Marathon Infostand

74 Stunden Marathon Infostand

Die Neusser Jusos veranstalteten nun zum dritten Mal Ihren traditionellen Marathon Infostand in einem Wahlkampf. Man kann diese Aktion laut „Neusser Gesetzen“ auch als Brauchtum bezeichnen. Der diesjährige Marathon Infostand fand vom 10.04.12 bis zum 13.04.12 in der Neusser Innenstadt statt und stand ganz unter dem Motto „Kraftvoll für Neuss – Reiner Breuer für Sie in den Landtag“.

Doch nicht nur der Infostand war eine Attraktion für viele Bürger, sondern auch die vielen hochkarätigen Gäste, welche die Neusser Jusos und den Landtagskandidaten und jetzigen Landtagsabgeordneten Reiner Breuer unterstützten.Allen voran unsere frisch wiedergewählte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung Svenja Schulze, der neu ernannte Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Michael Groschek und die örtliche Abgeordnete des Europäischen Parlaments Petra Kammerevert MdEP unterstützten die Jusos und Reiner Breuer bei Ihren Aktionen während des Marathon Infostands.

Los ging der freudige Stress am 10.04.12 mit dem Besuch unserer Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die sich kurz nach Start des Marathon Infostandes bei den Jusos angekündigt hatte. Doch nicht nur dieses Ereignis war für die Jusos Aufregung genug. Es kam dabei auch die nicht einzuschätzende Wetterlage hinzu, die die geplante Durchführung eines Interviews durch den Juso-Kassierer Sascha Karbowiak ins Wanken brachte. Doch das Wetter hielt sich für diese Stunden. Es konnte somit weitergehen in der Planung.Es war nun soweit und die voran gehenden LKA-Beamten kündigten nun Hannelore Kraft an.Viele Neusser Bürger und Mitarbeiter der lokalen Presse waren zu diesem Ereignis erschienen, denn wann sieht man seine Ministerpräsidentin aus nächster Nähe und kann Ihr auch Fragen stellen. Sascha Karbowiak und Landtagskandidat Reiner Breuer begrüßten die sichtlich entspannte Hannelore Kraft. Nach einer herzlichen Begrüßung von Reiner Breuer begann die illustre Fragestunde mit einem gekonnten Mix aus politischen, persönlichen und lustigen Fragen die beide mit viel Geschick und Liebe zum Detail beantworteten. Nach den Fragen an beide Kandidaten kamen natürlich auch Fragen von interessierten Bürgern zur Sprache. Das Highlight dabei war es, dass Hannelore Kraft einer Bürgerin versprochen hat mit Ihr ein Spiel von Borussia Mönchengladbach zu schauen, nach einer berührenden Geschichte der Bürgerin. Nach einem Gastgeschenk der Jusos und einen Kuss an den stellvertretenden Vorsitzenden Marcel Loerper war der Besuch von Hannelore Kraft leider schon vorbei und die Neusser Jusos durften sich jedoch nur kurz von diesem Ereignis erholen, denn es ging schließlich noch ein paar Stunden bis diese Wahlkampfaktion durchlaufen ist.

Am selben Abend ehrte uns unser Reiner mit Speiß und Trank seiner Pizzeria des Vertrauens. Kaum hatten sich die Nachtaktiven Jusos von der Pizza erholt, durften Sie zwei waschechte Nüsser Jungs in Empfang nehmen, die es nicht fassen konnten Reiner zu treffen. Der begeisterte junge Neusser, gab Reiner kurzerhand sein Handy, da sein Kumpel an der anderen Leitung nicht glauben konnte das der „freshe Reiner Breuer“ die Nacht in der Innenstadt stehen würde.

Nach einer sehr kurzen und kalten Nacht bei stürmigen Verhältnissen, wurde die Neusser Innenstadt nicht wie sonst von der Neusser Straßenreinigung geweckt, sondern wie die nächsten zwei Nächte von Marcel Loerper der ab fünf Uhr, zu seiner gewohnten Uhrzeit, sein Sägewerk anschmiss und die Neusserinnen und Neusser vom schlafen abhielt.

;

Nach einem entspannten Morgen, durch ein mitgebrachtes Frühstück von Tim Tobias, konnte der Infostand bis zum nächsten Besuch durch Michael ‚Mike‘ Groschek weitergehen. Die fleißigen Jusos Sven Milewski, Tim Tobias und Thilo Winzer bombardierten, metaphorisch gesehen, die Neusser mit Infomaterial der NRWJusos, von Hannelore Kraft und natürlich von Reiner Breuer, so dass der SPD Stadtverbandsvorsitzende Benno Jakubassa den Jusos eine private Spende entgegengebrachte, so dass die Jusos fleißig weiter verteilen konnten. Doch von der Spende musste erst einmal im Image Shop der SPD Material abgeholt werden, so dass sich Marcel und Tim kurzerhand das Breuer-Mobil schnappten, um die Materialien abzuholen. Doch als wäre es für Marcel Loerper nicht schön genug mit einem Auto zu fahren, dass mehr als 45 PS hat und eine Servolenkung besitzt musste Marcel den nobelsten Golfclub in Düsseldorf mit seiner Anwesenheit beehren, so dass beide ohne Materialen und sichtlich geschockt, pünktlich zu Mikes besuch kamen.

Die Vorsitzende Sarah Bührt stellt vor interessierten Bürgern Fragen zur aktuellen Plakatkampange von Hannelore Kraft und der NRWSPD und den aktuellen Geschehnissen des Wahlkampfes. Doch nicht nur Mike Groschek beehrte uns an diesem Tag mit einem Besuch, sondern die Grüne Jugend aus Neuss unterstützten die Jusos an diesem Tag genauso wie der ehemalige Landtagskandidat von 2010 und Innenminister a.D. Dr. Fritz Behrens beehrte uns mit seinem Besuch und mit seinen selbst gebratenen Frikadellen. Nach einer großen Verteilaktion einiger Jusos und der Grünen Jugend in der Straßenbahnlinie die mitten durch die Neusser Innenstadt führt brach die zweite Nacht an, an der sich die Grüne Jugend kurzerhand dazu entschlossen hatte die Jusos bei Ihrer zweiten Nacht in der Innenstadt zu unterstützen und auch in Neuss zu zeigen, dass Rot-Grün nicht nur auf Landes- sondern auch auf Kommunaler Ebene eine große Chance hat. Bei einigen entspannten alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken bei dem Bundesligaklassiker Dortmund vs. Bayern entstanden viele interessanten Gesprächen nachtaktiven Bürgern.

Der dritte Tag dieser Wahlkampfaktion begann mit einem kleinen tief, sowohl aus Wetter- als auch aus Stimmungslage, doch wir wären keine Jusos wenn wir auch dieses Hindernis nicht überstehen würden. Nach der zweiten Nacht und knapp 60 Stunden ohne vernünftigen Schlaf wurde der müde und durchgefrorene Marcel nach Hause geschickt, um sich zu erholen. Doch er konnte nicht richtig abschalten und war nach kurzer Zeit erholt und munter wieder am Stand der Jusos.

An diesem Tag hatte der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende und ehemalige Kreisvorsitzende der Jusos Leif Lüppertz Geburtstag und beehrte die Jusos mit seiner Anwesenheit. Leif feierte mit der Nachtwache der Jusos bis spät in seinen Geburtstag, ohne seine Frau gesehen zu haben. Doch Leif ließ sich von den kaputten Jusos nicht unterkriegen, die die nächste Aktion mit Svenja Schulze vorbereiteten und trällerte in die Neusser Nacht, Lieder seines Heimatvereins, dem MSV Duisburg.

„Wir sind Zebras weiß-blau. Unser Club der MSV“

Zwei der Jusos haben bis heute noch ein Trauma und trauen sich immernoch nicht über Zebrastreifen zu gehen.

Am nächsten Morgen stand der Umzug des Infostandes von dem Blumenbeet vor Kaufhof zur Bäckerei Busch an. Doch bis zum Besuch von Svenja Schulze war es nicht mehr lange, so dass die Jusos fleißig für Ihre Kaffeeaktion, Kaffee im Parteibüro kochten.

Mit viel Kaffee im Gepäck und einigen schönen Wahlkampfsprüchen verteilte Svenja Schulze fleißig für und mit Reiner Breuer Kaffee in der Innenstadt. Mit dem Überraschungsbesuch von Petra Kammerevert MdEP, die zur Verstärkung Kuchen mitbrachte, waren der Countdown des Marathon Infostandes der Jusos angebrochen. Die letzten Minuten des Marathon Infostandes feierten die Jusos die gelungene Aktion standesgemäß, bis es um 14 Uhr hieß „Marathon Infostand der Jusos – check“

Die Jusos bedanken sich nicht nur bei den vielen Prominenten Gästen, die die Jusos unterstützten, sondern gerade bei Reiner Breuer und allen Genossinnen und Genossen, welche die Jusos bei Ihrer Aktion unterstützten.Selbstverständlich sagen wir auch an alle Neusser Bürger ein riesen großen Dankeschön für die großartige Unterstützung und interessanten Gespräche, die wir in diesen Tagen erleben durften.

Comments:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.