“Wichtiger Schritt in Richtung Transparenz”

onlineImageDie Jusos Neuss zeigen sich erfreut über die aktuellen Entwicklungen, die laut Bürgermeister Herbert Napp die Einrichtung eines Live-Streams von Ratssitzungen noch im Jahr 2013 vorsehen. “Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung mehr Transparenz der Rats-, aber auch der Verwaltungsarbeit”, meint der Vorsitzende Marcel Loeper. Die Jusos hatten zusammen mit den anderen Neusser Jugendorganisationen einen gemeinsamen Antrag eingebracht, der das Übertragen der Ratssitzungen im Internet gefordert hatte. “Damit wird es vielen jungen Menschen möglich sein, Politik von zu Hause zu erleben oder bei wichtigen Entscheidungen das Publikum nicht nur auf die zwei Tribünen im Ratssaal zu beschränken.”

Als ein wichtiges Element sehen die Jusos insbesondere die Möglichkeit, die Ratssitzungen auch später noch abzurufen. “So sollen die Leute die Möglichkeit bekommen, auch später noch die Reden zu verfolgen, egal ob Tag oder Nacht”, sagt Michael Ziege, ehemaliger Vorsitzender der Jusos Neuss und Mitarbeiter für moderne Medien beim Neusser Landtagsabgeordneten Reiner Breuer, aus eigener Erfahrung. “Im Landtag gibt es die Möglichkeit, jederzeit die Plenarsitzungen nachzuschauen. So können die Bürger einen besseren Eindruck der Arbeit und der Argumente bekommen.”

Um die Kameraperspektive macht sich Marcel Loerper wenig sorgen. “Eine Draufsicht reicht vollkommen aus. Damit können die Reden auch weiterhin vom Platz aus gehalten werden und ein redaktioneller Aufwand durch Kameraschwenks oder Schnitte kann damit auch vermieden werden.”

Comments:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.