Kreisjusos wählen neuen Vorstand

Nach dreijähriger Amtszeit kandidierte Michael Ziege nicht mehr für den Vorsitz der Jusos im Rhein-Kreis Neuss. Mirza Kehonjic aus Neuss, der neue Mann an der Spitze der Kreisjusos, setzte sich auf der Jahreshauptversammlung in einer Kampfabstimmung knapp gegen Denis Arndt durch. Sonja Burdag aus Dormagen und Leif Eric Schinkels aus Neuss wurden zu seinen Stellvertretern gewählt. Die Schriftführung übernimmt künftig Jascha Huschauer. Nachfolger des ehemaligen Kassierers Kehonjic wurde Sascha Karbowiak. Zudem wählten die Jusos  Jennifer Danisch und Gregor Küppers zu ihren Beisitzern in den neuen Vorstand.

Eine zentrale Aufgabe wird die Organisation eines guten Landtagswahlkampfes sein. „Diese Landesregierung hat fünf Jahre lang bewiesen, dass sie es nicht kann“, so Mirza Kehonjic , „Bildungspannen, JVA-Skandale und die rassistischen Ausfälle des Ministerpräsidenten Rüttgers sind für das bevölkerungsreichste Bundesland nicht tragbar.“

Ein wichtiges  Ziel hat sich der Vorstand beim Mitgliederzuwachs gesetzt:  „Die SPD hat in einigen Städten und Gemeinden im Kreis bei den Jungwählern am besten abgeschnitten. Diese Wähler wollen wir zum Mitmachen bewegen.“ erklärt Mirza Kehonjic.


Comments:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.