Schwarz-Gelb in Neuss am Ende

Schwarz-Gelb in Neuss am Ende

Die Neusser Jusos reagieren überrascht auf die Äußerungen von Herbert Napp auf dem Landesparteitag der Grünen in Neuss. Napp hatte vor einer Abschaffung der Gewerbesteuer gewarnt und geflucht er könne den Spruch „Privat vor Staat“ nicht mehr hören.

„’Privat vor Staat‘ war der Titel des Koalitionsvertrags von CDU und FDP nach der Landtagswahl 2005 und es ist weiterhin das Motto der FDP. Wenn Herr Napp das nicht mehr hören kann lässt das nur einen Schluss zu: Die schwarz-gelbe Koalition in Neuss ist am Ende“, meint Jascha Huschauer, stellvertretender Juso-Vorsitzender.

Ein Stück aus dem Tollhaus sei allerdings Napps Aussage zur Gewerbesteuer. „Wer hat denn die Gewerbesteuer gesenkt und das verlorene Geld aus dem Sozialetat rausgequetscht? Diese neoliberale Politik, die man auch mit Privat vor Staat überschreiben kann wurde doch von Herrn Napp betrieben“, so Huschauer weiter.

Die Jusos rätseln allerdings noch über die Ernsthaftigkeit des Gesagten: „Wenn er seine Worte ernst meint muss er die logischen Konsequenzen daraus ziehen und seinen Sessel endlich räumen. Wahrscheinlicher ist, dass seine Worte durch ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom zu erklären sind.“

Comments:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.