Jusos wollen Bürgerwald für alle Neusser

Jusos wollen Bürgerwald für alle Neusser

Mit Begeisterung haben die Neusser Jusos die Initiative einiger Uedesheimer Bürgerinnen und Bürger aufgenommen, einen kleinen Bürgerwald für Uedesheim anzulegen und sehen das als Modell für viele weitere Stadtteile.

„Ein Bürgerwald ist der richtige Schritt zur Sensibilisierung der Neusser Bürger für das Thema
Waldarmut“, meint der Juso-Vorsitzende Michael Ziege. „Neuss ist eine der Wald-ärmsten Regionen
Deutschlands. Ein Bürgerwald ist zwar nur ein kleiner Schritt, aber er zeigt das Interesse an der
Problematik.“ Die Jusos unterstützen dabei das Uedesheimer Vorhaben und möchten dies auch in
anderen Teilen von Neuss umsetzten. „Sicherlich wollen nicht nur die Uedesheimer Bäume
pflanzen, sondern auch andere Neusserinnen und Neusser.“

Dafür bereiten die Neusser Jusos zusammen mit der SPD-Fraktion einen Antrag für den nächsten
Umweltausschuss am 16. September vor, der der Findung weiterer kleiner Plätze zur Bürgerwald-
Deklarierung vorsieht. „Wir Jusos lassen uns natürlich nicht lumpen und werden eine der Ersten
sein, die in einem so entstandenen Bürgerwald einen Baum pflanzen“, verspricht Ziege. „Dies wäre
auch für andere Vereine eine interessante Idee.“

Comments:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.